2018

Echte Kerle lesen doch!

tl_files/Lesementor-Koeln/2018/Echte Kerle lesen doch.jpg

Echte Kerle lesen doch! - Attraktive neue Bücher (nicht nur) für Jungen zwischen 8 und 16 Jahren“

Die Erkenntnis, dass Jungen schlechter und unwilliger lesen als Mädchen, ist nicht mehr neu. Diese Erfahrung machen auch die Lesementorinnen und Lesementoren. Warum das so ist und mit welchen Strategien und Mitteln man gegensteuern kann, vermittelte Frau Professor Dr. Christine Garbe (Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik der Universität zu Köln) am 16. Mai 2018 im Forum der Volkshochschule Köln. In ihrem Vortrag vermittelte Frau Professor Garbe zunächst einige spannende und im Grunde sehr einleuchtende Erkenntnisse aus der Leseforschung, nämlich dass Jungen u.a. nicht zu Büchern greifen, weil die Themen und die Art der Geschichten, die in den meisten Kinder- und Jugendbüchern – vor allem dem sogenannten „guten, pädagogisch wertvollen Kinderbuch“ behandelt werden,  sie schlichtweg nicht interessieren. Diese Erkenntnis hat sich auch auf dem Buchmarkt durchgesetzt, so dass mittlerweile jährlich eine Fülle von Büchern für die männliche Leserschaft erscheint.

Um Eltern, Großeltern, Lehrern und allen an der Literaturvermittlung interessierten Menschen eine Orientierung durch die vielen Neuerscheinungen zu geben, wurde 2012 die Website boys&books u.a. von Professor Garbe ins Leben gerufen, auf der man u.a. Buchempfehlungen und Buchbesprechungen findet, sowie Lesetipps und Erkenntnisse aus der Forschung.

Zwölf Studierende, die an der Website mitarbeiten, stellten an dem Abend in der VHS zwölf Bücher vor aus den Alterskategorien 8+ ,  10+ und 12+.Die Vorträge waren so spannend, kurzweilig und interessant, dass man am liebsten sofort in die Buchhandlung gestürmt wäre, um sich für die nächste Mentorstunde mit geeignetem Lesestoff einzudecken. Wer mehr Buchtipps und Besprechungen finden oder mehr über die Website und die zugrundeliegenden Forschungsergebnisse erfahren will, der kann sich über diesen Link www.boysandbooks.de in die Welt der spannenden Jungenliteratur begeben und wird sicher fündig.

Außerdem kann man den Vortrag von Frau Professor Garbe als pdf hier herunterladen.

 

240 Bücher für Lesementor Köln

Foto: U. Schröter

Eine Bücherspende für unsere Lesementor-Kinder

Im vergangenen Jahr hat der Schirmherr des Bundesverbandes „Mentor – Die Leselernhelfer“, Richard David Precht, in dem Prominenten Special von „Wer wird Millionär“ seinen Gewinn von 64.000 Euro dem Bundesverband gespendet. Verbunden damit war die Auflage seitens der RTL Stiftung, dass diese großzügige Spende unmittelbar den „MENTOR-Kindern“ an allen Standorten in Deutschland zu Gute kommt und zwar in Form von Büchern.

Jeder Mitgliedsverein erhält gemäß der Anzahl seiner Lesekinder einen Anteil an der Spende. Und so konnte LESEMENTOR Köln 240 Bücher für unsere Mentor-Kinder einkaufen.

LESEMENTOR Köln bedankt sich  uns ganz herzlich bei Richard David Precht und der RTL Stiftung für diese großzügige Spende.

Damit alle, also Mädchen und Jungen, geeigneten Lesestoff bekommen, haben wir uns für die Bücher „Hedvig“ von Frida Nilsson (Gerstenberg Verlag) und für „Das ist kein Biobuch und Physik ist auch nicht drin“ von Clive Clifford (Knesebeck) entschieden. Verteilt werden die 240 Bücher an die Schul- und Klassenbibliotheken unserer 70 Grundschulen in Köln. Wir wünschen den Lesementor*innen und ihren Mentorkindern viele schöne Lesestunden mit dem neuen Lesefutter.

Köln - Nachhaltige Vorlesestadt 2017

Am Freitag, dem 23.02.2018 hat Frau Yvonne Gebauer, NRW-Ministerin  für Schule und Bildung, die Stadt Köln als „Nachhaltige Vorlesestadt 2017“  ausgezeichnet. Sie würdigte in ihrer Laudatio besonders das Engagement der vielen ehrenamtlichen VorleserInnen. Anwesend war u.a. auch  Kölns Oberbürgermeisterin Frau Henriette Reker. „Das ist ein Preis, der zu uns passt“, sagte sie und freute sich über die vielfältigen Angebote rund ums Lesen und Vorlesen in Köln. Der Preis wurde gestiftet von der „Stiftung Lesen“,  der Wochenzeitung die „Zeit“ und der „Deutsche-Bahn-Stiftung“.

Neben anderen Engagements wurde auch unsere Initiative „Lesementor Köln“ gewürdigt.

Siehe auch Berichte im Kölner Stadt-Anzeiger vom 21.12.2017 und vom 24./25.02.2018

https://www.ksta.de/kultur/literatur-koeln-wird-als--vorlesestadt-2017--ausgezeichnet-29329974