LESEMENTOR Köln

Hilfreiche Tipps aus der Praxis für die Praxis

Liebe Lesementorinnen und Lesementoren, liebe Interessenten,

10 Jahre LESEMENTOR Köln bergen einen großen Erfahrungsschatz vieler Lesementorinnen und Lesementoren. In  regelmäßigen anregenden Treffen werden von Beginn an persönliche Erlebnisse und Ideen ausgetauscht und diskutiert. In der angefügten Broschüre wurden zahlreiche Tipps und Anregungen der Lesementor*innen aus den kollegialen Austauschtreffen gesammelt und übersichtlich aufbereitet.

Einsteiger finden hier wertvolle Ideen für die ersten Gehversuche mit ihren persönlichen Lesekindern, und selbst alte Hasen (und Häsinnen) finden die eine oder andere neue Anregung für ihren Schulbesuch 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die ihren Anteil an der Zusammenstellung geleistet haben. Jederzeit freuen wir uns über Ihre zusätzlichen Ideen - ob Sie bereits seit Jahren oder erst seit kurzer Zeit dabei sind. Jeder kann dazulernen - und letztlich profitieren unsere Kinder von unserem lebhaften Austausch 

Hier geht`s zur 

Broschüre  "Hilfreiche Tipps aus der Praxis von und für Lesementorinnen und Lesementoren"

 

 

Köln gewinnt mit 1:1

LESEMENTOR Köln engagiert sich für die gezielte Einzelförderung von Kinder und Jugendlichen, die den Spaß am Lesen nicht kennen, aus eigenem Antrieb keinen Zugang zu Büchern finden und Probleme beim Sprach- und Textverständnis haben.

Besonders wirkungsvoll ist das Konzept der individuellen, langfristigen 1:1 Lesepartnerschaft zwischen einem Kind und seinem Lesementor bzw. seiner Lesementorin: Einmal wöchentlich in der Schule, eine Stunde lang, mindestens für ein Schuljahr, ausgenommen der Ferien.

Seit 2010 bringen wir in Abstimmung mit den Schulen ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger mit Kölner Jungen und Mädchen zusammen. Seit 2015 unterstützen wir 24 Kölner Schulen mit Vorbereitungsklassen. Hier begleiten Lesementoren und Lesementorinnen u.a. Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen.

Machen Sie mit!

» Werden Sie Lesementorin bzw. Lesementor
» Werden Sie Koordinatorin bzw. Koordinator
» Kooperieren Sie als Kölner Schule (alle Schulformen)

Unser Ziel

ist es, Kinder und  Jugendliche  im  Alter  zwischen 8 und 16 Jahren dabei zu unterstützen, ihre Lese-, Schreib- und Sprachkompetenz zu verbessern. Vor allem aber möchten wir die Freude am Lesen vermitteln. Dadurch wird nicht nur der Umgang mit der deutschen bzw. der jeweiligen Muttersprache gefördert, sondern auch das Selbstvertrauen und die Sozialkompetenz der Mädchen und Jungen gestärkt.

Zur Zeit sind keine Nachrichten vorhanden.

nächste Termine

07.12.2021: Einstiegsseminar für Lesementoren: Schwerpunkt Förderschulen, Mülheim

Besonders Kinder und Jugendliche dieser Schulformen haben häufiger im schriftsprachlichen Gebrauch wie dem Lesen, Leseverstehen und Schreiben von Texten zu geringe Kompetenzen. Wir unterstützen Sie intensiv bei der Vorbereitung für Ihr Engagement an diesen Schulformen. In der Qualifikation erhalten Sie Informationen über das Ehrenamt und die damit verbundenen Rechte und Pflichten. Sie beschäftigen sich mit einigen theoretischen Grundlagen wie Lesen und Lesen lernen, Lesemotivation, Lese- und Rechtschreibstörungen und erhalten viele praktische Tipps zur Leseförderung, zur Gestaltung der ersten Mentorenstunde, zu geeigneten Materialien und Sie trainieren Ihre interkulturellen Kompetenzen. Sie lernen andere Mentor*innen kennen und tauschen sich aus. In dem Projekt LESEMENTOR Köln kooperieren: Amt für Weiterbildung/Volkshochschule Köln, Büro für Bürgerengagement der AWO Köln, Lernende Region Netzwerk Köln e.V., SK Stiftung Kultur.

Weiterlesen …

24.01.2022: Engagiert in Köln: Fit für das Ehrenamt - digital

Die Möglichkeiten an Engagements in Köln sind so vielfältig wie wir Kölner*innen selbst: Ob einmalig, regelmäßig oder nach Absprache: Jede*r kann etwas bewegen. Ob jung oder alt; ob als Lesementor*in, im Engagement im Naturschutz, in der Senior*innenarbeit, mit Kindern und/oder Jugendlichen oder im Bereich der Obdachlosenarbeit; Ehrenamt in Köln ist vielseitig und bunt (und manchmal ganz schön unübersichtlich)! 
Susanne Budkova, Leiterin des Büros für Bürgerengagement der AWO Köln, zeigt die zahlreichen Möglichkeiten auf, wie und wo Engagement in Köln möglich ist.

Weiterlesen …